Berichte 2017


Download
Artikel mit freundlicher Genehmigung der Tageszeitung "Der Patriot", 19.09.2017
PatriotPokal.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

Download
Artikel mit freundlicher Genehmigung der Tageszeitung "Der Patriot", 19.09.2017
Südwestfalenmeisterschaften.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

Leonie Kleine-Hollenhorst (re.) und Meike Bremenkamp vom LTV Lippstadt.

Download
Artikel mit freundlicher Genehmigung der Tageszeitung "Der Patriot", 22.06.2017
In drei Sprüngen auf 10,45 Meter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Viele Treppchenplätze in Geseke

Rund 30 Leichtathletinnen und Athleten des LTV Lippstadt fuhren zusammen mit 5 Betreuerinnen und Betreuern zum 18. JuniorTeam-Open nach Geseke. Hier konnten sich die Sportler der Altersklassen U8 bis U10 in einem Dreikampf in den Disziplinen 50-Meter-Sprint, Weitsprung, Schlagball und 800-Meter-Lauf messen. Obwohl im Stadion Am Rabenfittich weitestgehend sommerlicher Temperaturen herrschten und flaschenweise Sonnencreme verbraucht wurde, waren alle Kinder hoch motiviert und zeigten tolle Leistungen.

So errangen im Dreikampf M8 Daniel Falkenkötter den dritten und Glenn Mohr den vierten Platz. Eine Altersklasse höher durfte sich Tom Sander mit einem großen Vorsprung vor dem zweitplatzieren über den Gesamtsieg in der Altersklasse M9 freuen. Bei den Mädchen erzielte Desana Palka in der Altersklasse W10 eine tolle Gesamtwertung und dufte sich zurecht über den zweiten Platz freuen.
In den höheren Altersklassen traten die Athletinnen und Athleten in einem Vierkampf an, so kam hier die noch die Disziplin Kugelstoßen hinzu. In der Altersklasse M12 errang Norice Döllner den dritten Platz auf dem Treppchen, eine Stufe höher auf dem zweiten Platz stand Furkan Halil in der Altersklasse M13.

Ein knappes Rennen mit vielen persönlichen Bestleistungen lieferten sich schließlich die Mädchen in der Altersklasse W14. Das glücklichere Ende gab es diesmal schließlich für Noelle Döllner, die den ersten Platz vor ihrer Vereinskameradin Paula Eisenbrecher eroberte. Anna Lechler und Finja Röhrs folgten auf den Plätzen vier und fünf. Die Treppchenplätze des LTV Lippstadt an diesem Tag komplettierten schließlich in der Altersklasse W15 Sophie Wäsche mit dem zweiten und Vivien Schulte mit dem dritten Platz.


Erfolgreiche Staffel

Nur einen Tag nach der Rückkehr vom Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin standen für die U16-Leichtathletinnen des LTV Lippstadts jetzt die westfälischen Meisterschaften in Recklinghausen an. Dass den Sportlerinnen die ereignisreiche Woche noch in den Knochen steckte, ließen sie sich im Hinblick auf ihre Leistungen nicht anmerken.

Als erstes startete Paula Eisenbrecher im Weitsprung. Gleich im ersten Versuch gelang ihr ein guter Sprung auf 4,81m, mit dem sie den Einzug in das Finale der besten 8 schaffte. Hier konnte sie sich nicht mehr steigern, freute sich aber dennoch über den 8. Platz. Anschließend startete sie gemeinsam mit ihrer Teamkollegin Noëlle Döllner in den Vorläufen über die 100m Sprintdistanz. Noëlle gelang ein super Lauf, in dem sie ihre persönliche Bestzeit von 14,02 Sekunden auf 13,76 Sekunden steigerte. Dies gelang auch Paula Eisenbrecher, die ihren Vorlauf in neuer persönlicher Bestzeit von 13,15 Sekunden gewann und somit in das A-Finale einzog. Hier traf sie auf die besten Sprinterinnen ihres Jahrgangs und zeigte noch einmal einen guten Lauf. 13,21 Sekunden reichten am Ende für Platz 7.

Im abschließenden 4x100m Staffellauf startete Paula Eisenbrecher dann mit ihren Vereinskameradinnen Finja Röhrs, Emma Bertelsmeier und Anna Lechler, für die es allesamt die ersten Meisterschaften waren. Sichtlich erleichtert freuten sich die Sprinterinnen im Ziel über gelungene Wechsel und eine neue Bestzeit von 54,58 Sekunden.


Auf dem Foto vl: Noëlle Döllner, Emma Bertelsmeier, Anna Lechler, Finja Röhrs und Paula Eisenbrecher


Mehrkampf in Minden

Drei Leichtathleten des LTV Lippstadt nahmen jetzt erstmals an einem Mehrkampf in Minden teil. Während Paula Eisenbrecher den Blockwettkampf Sprint-Sprung der Altersklasse U16 für sich entscheiden konnte, erreichte Noëlle Döllner (ebenfalls U16) Platz zwei im Blockwettkampf Lauf. Furkan Halil siegte im Dreikampf der männlichen Jugend U14 und komplettierte das gute Abschneiden des Teams.

Paula Eisenbrecher startete gleich mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 14,96 Sekunden über die 80m Hürden. Auch im 100m-Sprint verbesserte sie ihre Bestzeit auf 13,30 Sekunden. Im Weitsprung (4,72m) und Hochsprung (1,45m) zeigte sie zufriedenstellende Leistungen. Den Wettkampf schloss sie dann mit 18,93m im Speerwerfen ab und erreichte mit 2.343 Punkten Platz eins.

Noëlle Döllner freute sich ebenfalls über neue Bestzeiten im Hürdenlaufen (15,53 Sek.) und über die 100m. In 14,02 Sekunden unterbot sie hier erstmals die B-Norm für die westfälischen Meisterschaften. Im Weitsprung (4,27m) und Ballwurf (29,50m) kam sie nah an ihre Bestleistungen ran. Erstmals ging es abschließend im 2.000m-Lauf (8:12 Min.) an den Start. Mit Platz zwei und 2.149 Punkten kann auch sie mit ihrem ersten Blockwettkampf sehr zufrieden sein.

Furkan Halil bestätigte im Dreikampf seine neue Bestzeit über die 75m in 10,27 Sekunden. Mit 4,59m im Weitsprung und 25,50m im Ballwurf siegte er deutlich im Dreikampf mit 1.186 Punkten.


Überzeugender Auftritt beim Sparkassen-Cup

Beim diesjährigen Sparkassen-Cup des SV Westfalen Liesborn starteten die LTVer Leichtathleten mit einem  starken Team. 16 Athletinnen und Athleten aus den verschiedensten Altersklassen gingen im Kurzsprint und in den horizontalen Sprungdisziplinen an den Start.


Am überzeugendsten präsentierte sich in der Altersklasse der Weibl. Jugend U16 Paula Eisenbrecher. Jeweils eine Goldmedaille  im 100m Sprint mit 13,90 sek. und Weitsprung mit 4,92m, sowie Silber im 80m Hürdensprint (15,45sek.)  gingen auf ihr Konto, hier belegte Noëlle Döllner in einer Zeit von 15,98 sek. den 3. Platz. Des Weiteren konnten bei ihrem ersten 100m Lauf  Emma Bertelsmeier mit Platz 4 (14,51 sek.), Noëlle D. (5. Pl.; 14,67sek.); Niobe Lryea (6. Pl. 14,82sek.); Finja Röhrs (7. Pl. 15,05 sek.) und Maike Rotter (8.; 16,02 sek.) sehr zufrieden sein. Im Weitsprung gingen neben P. Eisenbrecher noch N. Döllner – 4,31m/ 4. Pl. ,  N. Lryea – 4,03m / 5. Pl. und F. Röhrs 3,63 / 6. Pl. an den Start.


Bei den Jungs startete Furkan Halil in der Altersklasse der männl. Jugend U14 und wurde jeweils im 75m Sprint in 10,47 sek. und Weitsprung mit 4,58 m (p.B.) erster in der AK der 13-Jährigen. Greta Röhrs startete zum ersten Mal in der AK der WJ U18 und konnte mit 14,05 sek. u. Platz 2 an ihre Vorjahresleistung anschließen. Im 100m Sprint der männlichen Jugend U20 siegte Daniel Mues in 12,50 sek. und sicherte sich einen der Sparkassen –Cups.


Bei den Männern überzeugte Vasilis Filaktoglou in einer Zeit von 12,04 sek. und setzte sich damit deutlich vor seine Mitstreiter, Benedikt Lämmchen 12,51 sek.; Christopher Frisse 12,66 sek. und Timo Bohrer 12,93 sek.


3 Athletinnen nutzten das Angebot und gingen im Dreisprung an den Start. Lisa Kückelheim siegte mit 10,77m vor ihrer Trainerin Annett Jokiel-Straupe 9,90m bei den Frauen und Meike Bremenkamp kam in der AK der WJ U20 auf gute 9,81m.


Zweimal 1. und einmal 3. Platz für LTV-Kinder

Zwei erste und einen dritten Platz brachten die Mannschaften vom LTV Lippstadt vom diesjährigen Kinderleichtathletikwettkampf “Leichtathletik einmal anders” aus Liesborn mit nach Hause.
In drei verschiedenen Altersklassen trugen die Kinder Mannschaftswettkämpfe in den Disziplinen Pendelstaffel, Wurfstaffel, Weitsprungstaffel und Biathlon aus.


Die Mannschaft der “LTV-Zwerge” errang in der Altersklasse U8 den ersten Platz. In der Altersklasse U10 schafften die “flinken Lippe-Kids” gegen starke Konkurrenz den dritten Platz. Die “LTV-chen” durften sich in der Altersklasse U12 dann wieder über einen ersten Platz freuen.
 
Ingesamt hatten alle Kinder und Betreuer viel Spaß und freuen sich auf das nächste Jahr in Liesborn.


LTVer starten beim Crosslauf in Soest

Beim diesjährigen Crosslauf in Soest vertraten 11 Leichtathletinnen und Leichtathleten der U14 und U16 die Farben des LTV Lippstadts.

 

Zunächst machten sich die Mädchen der U16 auf die 1650m lange Strecke durch den Soester Stadtpark. Aufgrund der guten Wetterbedingungen war die Strecke nur teilweise matschig und bot somit gute Laufbedingungen. Als erste Lippstädterin überquerte Noëlle Döllner nach 7:04 Min. die Ziellinie und sicherte sich damit den 3. Platz in ihrer Altersklasse. Anna Lechler (Platz 4), Finja Röhrs (Platz 8), Vivien Schulte (Platz 9) und Niobe Laryea (Platz 10) komplettierten das Team des LTV.

 

Anschließend machten sich die Jungen der U14 auf den Weg. Sie absolvierten erstmals eine 1920m lange Strecke. In Bestform zeigte sich Norice Döllner. Er erreichte das Ziel in 7:59 Min. und durfte sich über den ersten Platz in der Altersklasse M12 freuen. Sein Mannschaftskollege Joona Wienke erreichte mit Platz 3 ebenfalls einen Platz auf dem Podest. In der Altersklasse M13 lief Philip Kuhlmann auf Rang 2, gefolgt von seinem Zwillingsbruder Johannes Kuhlmann auf Platz 3 und Furkan Halil auf Platz 4.

 

Das Feld komplettierte anschließend Arthur Werz, der sich in der Altersklasse U12 mit 8:47 Min. den zweiten Platz über 1920m sicherte.

 

hintere Reihe von links: Vivien Schulte, Noëlle Döllner, Anna Lechler, Niobe Laryea, Finja Röhrs
vordere Reihe von links: Furkan Halil, Norice Döllner, Johannes Kuhlmann, Philip Kuhlmann, Joona Wienke
Auf dem Bild fehlt Arthur Werz