New 2019


Pink Panthers auf der Deutschen Meisterschaft - ein Feuerwerk der Gefühle

Rock `n´ Roll: Lehmann / Penner werden in der B-Klasse erwartungsgemäß siebte, ebenso wie Seibel / Dudos, die bei den Junioren am Ende Platz 10 belegen. Große Enttäuschung bei den Pink Panthers im Juniorenfinale: Nach Vorrundengsieg können die Top-Favoriten Richter / Pen-ner die alles entscheidende Endrunde krankheitsbedingt nicht antreten und müssen sich mit Rang 7 begnügen.

Der RRC Quick Feet Amberg waren die Gastgeber der diesjährigen Deutschen Meisterschaft Rock`n´Roll. Hierbei kämpften die besten Paare aus Deutschland in fünf Tanzklassen um den Titel des Deutschen Meisters. Die PinkPanthers vom Lippstädter Turnverein 1848 e.V. konnten sich auch diesmal wieder über die vorangegangen Ranglistenturniere mit drei Paaren für die nationale Meisterschaft qualifizieren und schickten zwei Juniorenpaare und ein B-Paar ins Rennen der insgesamt 44 qualifizierten Paare. Die größten Hoffnungen ruhten dabei auf Nicole Richter und Stephan Penner, die in der laufenden Saison bereits mehrere Juniorenfinals für sich entscheiden konnten und als Führende der deutschen Juniorenrangliste angereist waren.

Die Paarungen der Pink Panthers schlugen sich in den ersten Runden auf der Deutschen Meisterschaft tapfer. Nach einem gelungenen Auftritt kamen Vivien Seibel und Max Dudos auf ihrer ersten Juniorenmeisterschaft aber nicht über die Vorrunde hinaus und belegten am Ende Rang 10. Clarissa Lehmann und Maxim Penner hatten sich in der B-Klasse bereits über die Qualifikationswettkämpfe für das große Finale qualifiziert. Zwar rechneten sie sich für das Finale keine großen Chancen aus, doch hatten sie einige wenige Endrundenpaare in dieser Saison auch schon einmal hinter sich lassen können. Trotz einer ansprechenden Leistung sollte es auf dieser Deutschen Meisterschaft für keine Überraschung reichen. Die PinkPanthers mussten die restliche Konkurrenz an sich vorüberziehen lassen und beendeten das Turnier mit dem 7. Platz. Am Ende waren beide Lippstädter Tanzpaare auch zufrieden, denn mit der Qualifikation zur Meisterschaft hatten sie ihr Saisonziel bereits erreicht.

In der Vorrunde der Juniorenklasse zeigten Nicole Richter & Stephan Penner aus Lippstadt, dass sie auch auf der Deutschen Meisterschaft in Amberg ihrer Favoritenrolle gerecht werden wollten. Trotz eines kleinen krankheitsbedingten Trainingsrückstands holten sie mit einem starken tänzerischen Auftritt den Vorrundensieg und qualifizierten sich damit klar für das Finale. Die Vorbereitung auf dieses Meisterschaftsfinale hingegen wurde für das Top-Paar der PinkPanthers zu einem Wechselbad der Gefühle. Bei Nicole & Stephan, die sich an diesem Tag eine Menge vorgenommen hatten, brach in der ersten Regenerationsphase der Vorrunde die überstanden geglaubte Erkrankung in Form eines Fieberschubs wieder auf. Alle Mühen des Gesundheitsteams der PinkPanthers, die Krankheit wieder in den Griff zu bekommen, scheiterten. Nach einem letzten Leistungstest kam kurz vor der anstehenden Tanzrunde das unvermeidbare Aus für den Titelaspiranten. Das Paar musste von der laufenden Finalrunde abgemeldet und die Runde mit 0 Punkten bewertet werden. Während auf der Bühne der neue Juniorenmeister sein vorzeitiges Glück kaum fassen konnte, mussten die Lippstädter Rock`n´Roller ihre tiefe Enttäuschung im Hintergrund erst verarbeiten, bevor es zur Siegerehrung ging.

Ein kleiner Trost: Mit den Ranglistenpunkten von Platz 7 im Finale der Deutschen Meisterschaft konnten Nicole und Stephan die Führung in der deutschen Rangliste behaupten. Somit beenden sie ihre Juniorenlaufbahn als bestes deutsches Tanzpaar in der Kategorie der unter 18-Jährigen.


Pink Panthers weiter auf Erfolgskurs

Rock `n´ Roll: Die Pink Panthers vom Lippstädter Turnverein 1848 e. V. präsentieren sich weiterhin in guter Form und bleiben auch auf dem letzten der beiden großen Qualifikationsturniere erfolgreich. Erneut erreichen zwei Paare der Pink Panthers die großen Finals.

Nicole Richter / Stephan Penner holen nach ihrem Turniersieg beim Großen Preis von Deutschland nun auch auf dem Deutschland Cup in Worms mit Rang 2 einen Podestplatz nach Lippstadt und be-stätigen damit Führung der deutschen Qualifikationsrangliste in der Juniorenklasse. Clarissa Leh-mann und Maxim Penner waren als Nachrücker der Nordrangliste zu beiden Qualifikationsturnie-ren angetreten und qualifizierten sich in ihrer ersten gemeinsamen Saison überraschend für alle großen Endrunden. Nach kleineren Unsicherheiten im Wormser B-Klassenfinale werden die Lip-pstädter am Ende Siebte. Damit rücken sie in der Qualifikations-Rangliste zur deutschen Meister-schaft auf Rang acht vor und erhalten sich auch noch eine kleine Chance, das Saisonfinale der bes-ten sieben deutschen B-Paare in Amberg zu erreichen.
Glück im Unglück hatten Vivien Seibel und Max Dudos. Während bei den anderen beiden Paaren in den Vorrunden alles nach Plan lief, konnte das zweite Juniorenpaar der PinkPanthers nach dem WarmUp verletzungsbedingt seine Vorrunde nicht antreten. Am Ende reichte dem amtierenden deutschen Schülermeister die gute Platzierung aus dem vorangegangenen ersten Qualifikations-turnier in Abtsgmünd aus, um sich für die Teilnahme zur diesjährigen Deutschen Meisterschaft Rock `n´ Roll in Amberg zu qualifizieren. Kurz vor der Deutschen Meisterschaft liegen die PinkPan-thers vom Lippstädter Turnverein 1848 e.V. mit drei Paaren in zwei Startklassen noch gut im Ren-nen.
Am kommenden Wochenende steht für die PinkPanthers vorerst noch die Teilnahme an der Ju-gend-Europameisterschaft in Zagreb auf dem Programm, wo Nicole Richter & Stephan Penner mit der Nationalmannschaft Jugend Rock `n´ Roll die deutschen Farben auf internationalem Parkett vertreten werden.


Pink Panthers gewinnen den Großen Preis von Deutschland

Die Pink Panthers vom Lippstädter Turnverein 1848 e.V. gewinnen den Großen Preis von Deutschland in Abtsgemünd: Nicole Richter & Stefan Penner siegen in der Juniorenkonkurrenz und übernehmen die Führung in der deutschen Rangliste. Clarissa Lehmann und Maxim Penner überraschen mit dem 7. Platz in der B-Klasse. Vivien Seibel und Max Dudos landen auf dem Anschlussplatz bei den Junioren und verpassen damit das Finale nur knapp.

Nach dem vielversprechenden Abschneiden in Deutschlands Norden stand für die PinkPanthers nun in Abtsgemünd der erste bundesweite Vergleich auf dem Programm. Nicole Richter & Stefan Penner waren nach der siebenteiligen Qualifikationsserie in der Juniorenklasse als NordCup-Sieger und Vivien Seibel & Max Dudos als Siebte der Juniorenrangliste der Einladung zum Großen Preis von Deutschland nach Baden-Württemberg gefolgt, um sich mit der Rock n Roll Elite Deutschlands zu messen. Lippstadts Jung Rock n Roller hatten sich direkt über ihre Ranglistenpositionen für die Teilnahme an den nationalen Ausscheidungskämpfen qualifiziert. Clarissa Lehmann & Maxim Penner erhielten als Nachrücker in der B-Klasse erst kurzfristig die Startgenehmigung zum ersten Ranglistenturnier des Jahres und komplettierten damit als drittes Paar die Mannschaft der Pink Panthers.

Während Nicole und Stefan Penner ihrer Favoritenrolle gerecht werden und als Vorrundenerste in das Juniorenfinale einziehen konnten, scheiterten Vivien Seibel & Max Dudos in ihrem ersten Juniorenjahr denkbar knapp. Nach einer gelungenen Vorrunde verpassten sie das große Finale um einen Zehntel Punkt und erreichten in der Tageswertung Rang acht. Mehr Glück hatten Clarissa Lehmann & Maxim Penner in der B-Klasse. Als Nachrücker angereist, kämpften sie sich gegenüber der mächtigen B-Klassenkonkurrenz über fünf Runden durchs Turnier und sorgten mit dem 7. Platz in ihrem ersten großen Finale für die Überraschung des Tages.

Im vorangegangenen Juniorenfinale hatten Richter / Penner mit einem furiosen Auftritt die restliche Konkurrenz auf die Plätze verwiesen und in der Juniorenklasse den Siegerpokal bereits nach Lippstadt geholt. Mit ihrem ersten Sieg beim Großen Preis von Deutschland behaupten sie ihre Führungsposition nun auch auf nationaler Ebene und rücken in der deutschen Juniorenrangliste auf Platz 1 vor.

Nicole Richter und Stefan Penner machten mit ihrem ersten Platz die direkte Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft perfekt. Mit Vivien Siebel und Max Dudos bei den Junioren als auch Clarissa Lehmann und Maxim Penner in der B-Klasse haben die Rock n Roller vom LTV für die diesjährige Teilnahme an den deutschen Titelkämpfen in Amberg noch zwei weitere heiße Eisen im Feuer.


Pink Panthers Landesmeister

Die Rock`n´Roller vom Lippstädter Turnverein 1848 e.V. bestätigen auf der Landesmeisterschaft Nordrhein-Westfalen ihre gute Form. In der Juniorenklasse holen Nicole Richter & Stefan Penner für die Pink Panthers den Titel nach Lippstadt. Clarissa Lehmann & Maxim Penner werden überraschend Vize-Landesmeister in der B-Klasse.

Vier Rock`n´Roll-Paare der Pink Panthers folgten der Einladung des RRC Teddybears nach Iserlohn zur Norddeutschen Meisterschaft Rock`n´Roll, in deren Rahmen auch zugleich die Landesmeisterschaft NRW ausgetragen wurde. Die Rock`n´Roller vom Lippstädter Turnverein 1848 e.V. waren in drei von fünf Kategorien gemeldet, konnten erneut mit guten tänzerischen Leistungen auf sich aufmerksam machen und fuhren weitere wichtige Punkte für die Qualifikation zu den deutschen Ranglistenturnieren ein.

Los gings mit dem Schülerpaar Lea Schmieder und Ben Blahut, das als erstes Lippstädter Paar für den LTV in den Wettbewerb ging. Trotz ordentlicher Leistung blieben die Newcomer in ihrer Vorrundendarbietung aber zum Ende nicht fehlerfrei und mussten sich mit den hinteren Plätzen begnügen.
Nach den guten Leistungen auf den vorangegangenen Turnieren der NordCup-Serie wurden Nicole Richter und Stefan Penner von den PinkPanthers in der Juniorenklasse ihrer Favoritenrolle gerecht und schafften auch auf der Landesmeisterschaft den souveränen Einzug in die finale Runde. Obwohl Vivien Seibel und Max Dudos bei den Junioren und Clarissa Lehmann und Maxim Penner in B-Klasse ebenfalls eine klasse Vorrunde auf das Parkett gelegt hatten, wurde ihre Leistung an diesem Tag nicht belohnt. Beide Paare scheiterten in der Qualifikationsrunde denkbar knapp. Während sich Viven und Max mit Rang 9 begnügen mussten, verpassten Clarissa & Maxim die Runde der besten Sieben nur um wenige Zehntel Punkte und wurden am Ende der Tageswertung Achte. Trotzdem konnten sie sich als zweitbeste Kraft in NRW behaupten und sich über den Titel des Vize-Landesmeisters in der B-Klasse freuen.


Und so wartete der Lippstädter Anhang gespannt auf das Juniorenfinale, wo die PinkPanthers mit Nicole Richter und Stephan Penner ein heißes Eisen im Feuer hatten. Die Ranglistenführenden gaben in ihrer letzten Runde noch einmal mächtig Gas und zeigten, dass an diesem Tag der Turniersieg wieder über sie gehen sollte. Zum Ende wurde den beiden Lippstädtern das angeschlagene Tempo leider zum Verhängnis. In Folge kleinerer Konzentrationsfehler schlichen sich in der letzten, höchst schwierigen, Akobatik-Kombination leichte Unsicherheiten ein, die das Wertungsgericht mit empfindlichem Punkabzug bedachte. Am Ende mussten sich die PinkPanthers um 9 Hundertstel Punkte dem Zweiten der Tageswertung geschlagen geben und wurden enttäuschend Dritte der Norddeutschen Meisterschaft.

Als kleinen Trost gab es für die Tänzer vom Lippstädter Turnverein erstmals den Pokal des NRW-Landemeisters und den Sieg in der Gesamtwertung der Nord Cup-Serie. Auch Vivien Seibel und Max Dudos machen auf der Norddeutschen endgültig die Quali für die Teilnahme an den Ranglistenturnieren perfekt. Clarissa Lehmann und Maxim Penner, die zurzeit auf einem Nachrückplatz rangieren, hoffen ebenfalls noch auf eine Teilnahme an den Qualifikationsturnieren zur Deutschen Meisterschaft Rock`n´Roll 2019 in Amberg.


Pink Panthers siegessicher

Rock `n´ Roll: Beim vorletzten NordCup-Turnier 2019 zeigten sich die Pink Panthers vom Lippstädter Turnverein 1848 e.V. in Siegburg wieder in guter Verfassung. Ein weiterer Turniersieg von Nicole Richter & Stefan Penner sowie der vierte Platz von Vivien Seibel & Max Dudos in der Juniorenklasse, waren der Lohn für die intensive Trainingsarbeit der letzten Wochen.

Insgesamt 40 Paare folgten der Einladung des RRC Siegburg zum vorletzten Nord Cup-Turnier der laufenden Saison, das aufgrund einer Grippewelle in seinem Starterfeld stark dezimiert war. Die Pink Panthers vom Lippstädter Turnverein hatten ebenfalls einige krankheitsbedingte Ausfälle zu verzeichnen und so konnten sie lediglich zwei Paare in der Juniorenklasse in den Wettbewerb schicken.
In ihren Finaldarbietungen zeigten die Pink Panthers abermals, was in ihnen steckt. Die aktuell Führenden der Nordrangliste Nicole Richter und Stefan Penner setzten sich gegenüber der übrigen Juniorenkonkurrenz durch und holten für den LTV verdient einen weiteren Turniersieg nach Lippstadt. Vivien Seibel und Max Dudos freuten sich ebenfalls über eine gelungene Finalrunde. Sie sorgten mit ihrem vierten Platz für ein weiteres Highlight der Pink Panthers an diesem Tag.


Abend des Sports

Auszeichnungen für die sportlichen Erfolge der Rock `n´ Roll-Abteilung PinkPanthers im LTV

Die Stadt Lippstadt ehrt alljährlich ihre Leistungssportlerinnen und -sportler aller Altersklassen für ihre sportlichen Erfolge auf überregionaler Ebene. Zum Abend des Sports am 15. März 2019 wurden in der Aula der Gesamtschule Lippstadt auch 6 Mitglieder der Tanzsportabteilung des Lippstädter Turnvereins 1848 e.V. für ihre besonderen sportlichen Leistungen im Jahr 2018 ausgezeichnet.

Meldungen und Vorschläge für Auszeichnungen wurden von Sportvereinen und -verbänden bis Ende 2018 bei der Stadt eingereicht und für folgende Rock `n´ Roller des LTV hatte der Sportausschuss Lippstadt über eine Ehrung entschieden:

Vivien Seibel - Max Dudos (Schülerklasse Rock `n´ Roll)
Vivien & Max hatten in 2018 eine unglaubliche Erfolgsserie. Sie blieben das ganze Jahr über auf nationalen Wettkämpfen ungeschlagen und gewannen unter anderem Ranglistenturniere wie den Großen Preis von Deutschland 2018 und den Deutschland Cup 2018. Sie entschieden als NordCup-Sieger die Serie 2018 klar für sich und holen sich den Titel Norddeutscher Meister in Neustadt bei Hannover. Zum Saisonhöhepunkt in Landsberg werden Vivien Seibel & Max Dudos zum dritten Mal in Folge Deutscher Meister in der Schülerklasse und schreiben damit Verbandsgeschichte.

Nicole Richter - Stefan Penner (Juniorenklasse Rock `n´ Roll)
Nicole & Stefan können auf eine äußerst erfolgreiche Saison zurückblicken. Sie wurden U18 Vize-Landesmeister NRW 2018 und holten als Lokalmatadoren auf dem Großen Preis von Deutschland 2018 in Lippstadt Platz 3. Auch sie reisten als Norddeutsche Meister und Nordranglistenerste nach Landesberg, holten dort den 2. Platz auf der Deutschen Meisterschaft 2018 und wurden damit Deutscher Vizemeister der Juniorenklasse.

Victoria Brannekemper - Jonah Thiele (B-Klasse Rock `n´ Roll)
Auch in den Erwachsenenklassen waren die PinkPanthers seit längerer Zeit wieder sehr erfolgreich. Victoria & Jonah werden in der B-Klasse überraschend Landesmeister NRW und holen in dieser Kategorie erstmals den Titel für die Lippstädter Rock `n´ Roll-Abteilung. Sie unterstreichen mit dem Titel Norddeutscher Meister 2018 auch in der B-Klasse den sensationellen Erfolg der Pink Panthers auf der Norddeutschen Meisterschaft, die als einziger Verein in Neustadt drei Meistertitel einfahren konnten. Als Nordranglisten-Zweite ziehen sie direkt in die Halbfinals der nationalen  Ranglistenturniere ein und qualifizieren sich damit scheinbar mühelos für die Deutsche Meisterschaft in Landsberg.


Pink Panthers siegessicher

Rock `n´ Roll: Die Pink Panthers vom Lippstädter Turnverein 1848 e. V. befinden sich nach dem fünften Turnier der siebenteiligen Qualifikationsserie weiterhin auf Erfolgskurs. Sie unterstreichen auf dem 4. Westfälischen Eichencup ihre gute Form.

 

 

 

 

 

Nicole Richter & Stefan Penner bleiben in der laufenden NordCup-Serie ungeschlagen, holen den Siegerpokal in der Juniorenklasse und bauen ihre Führung in der Nordrangliste weiter aus. Clarissa Lehmann & Maxim Penner erreichen nach ihrem Debut in Dresden erneut das Finale und rücken in der NordCup-Wertung auf Rang 8 vor.

Insgesamt 57 Paare folgten der Einladung des RRC Anröchter Squirrels im TuS 06 Anröchte zum 5. NordCup-Turnier der laufenden Saison. Die Rock`n´Roller vom Lippstädter Turnverein 1848 e.V. waren in drei von fünf Kategorien gemeldet und konnten abermals weitere wichtige Punkte für die Nordrangliste einfahren.

Nach den guten Leistungen auf den vorangegangenen Qualifikationsturnieren freuten sich die PinkPanthers bei den Junioren über den souveränen Einzug von Nicole Richter & Stefan Penner in die Finalrunde. Dort überzeugten sie mit neuen Akrobatikkombinationen und ließen die restliche Konkurrenz nach ihrer Darbietung klar hinter sich. Mit dem Tagessieg wurde das Top-Paar vom Lippstädter Turnverein seiner Favoritenrolle gerecht und holte sich die Führung in der Nordrangliste zurück.
Clarissa Lehmann und Maxim Penner konnten sich in der B-Klasse trotz kleiner Unsicherheiten als Siebte der Vorrunde ebenfalls für die Finals qualifizieren. Nach einer kurzen Verschnaufpause standen dann Fußtechnik und das Akrobatikfinale auf dem Programm. Am Ende wurden Lehmann/Penner Sechste in der Tageswertung und damit drittbeste Kraft aus NRW.
Bei den Schülern ging ein weiteres Lippstädter Paar für den LTV in den Wettbewerb. Trotz einer für sie ordentlichen Leistung blieben die Newcomer in ihrer Vorrundendarbietung nicht ganz fehlerfrei und belegten am Ende Rang 11 von 14 gestarteten Paaren.