Wettkampfberichte

Anradeln bei der RTF Wadersloh

Die RTF Wadersloh nutzte der Triathlon Nachwuchs zur ersten Radausfahrt. Von Lippstadt aus radelte der Triathlon Nachwuchs bei Temperaturen um die 6 Grad zum Treffpunkt nach Wadersloh. Von dort aus starteten die Jüngeren unter Begleitung ihrer Trainerin auf den 44 km Rundkurs, während Adrijana Jurisic und Vincent Hagedorn die 77 km Strecke zusammen mit dem Co-Trainer in Angriff nahmen. Die RTF, vom Streckenprofil leicht wellig, bot ideale Voraussetzungen für ein lockeres Ausdauertraining, konstante Einhaltung der Trittfrequenz, sicheres Schalten und das Windschattenfahren in der Gruppe. Bei leichten Anstiegen durfte auch mal kräftig in die Pedale getreten werden.
Zurück in Lippstadt kamen rund 70 bzw. 100 Tageskilometer zusammen, letztere mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 28 km/h..

„Das war schon eine gute Ausdauerleistung“, so die Trainerin, die sicherstellen wollte, dass ihr Nachwuchs im Trainingslager des Nordrheinwestfälischen Triathlon Verbands in Haltern am See die erforderliche Fitness auf dem Rennrad mitbringt. Zuvor nutzte der Nachwuchs im Training die Spinning Bikes im M4Fitness Studio in Lippstadt, wo sie an der Aktion: „Let’s move for a better world“ teilnahmen und fleißig „Moves“ für einen guten Zweck sammelten.


Nachwuchstriathleten starten gut in die Saison

Traditionell testen die Nachwuchstriathleten ihr Form bei den ersten Frühjahrsläufen in der Region. Julia Schultenkamp, Lukas Rosental und Adrijana Jurisic starteten sowohl beim Langenberger Volkslauf als auch beim Sälzerlauf in Salzkotten auf der 5-km Strecke und durften sich über gute Leistungen freuen.
Adrijana Jurisic kam am besten über die Winterpause und stellte gleich zweimal hintereinander ihre Bestzeit aus dem vergangenen Jahr ein. Beim Langenberger Volkslauf lief sie in einer Zeit von 22:35 Minuten auf Platz 1 ihrer Altersklasse und verbesserte sich um mehr als 2 Minuten. Auch Lukas Rosental wurde mit einer Zeit von 22:06 Minuten Schnellster und ließ seine Mitbewerber hinter sich. Julia Schultenkamp nahm sich erstmals die 5 km vor und erlief sich in einer Zeit von 28:08 Minuten Platz 3 in ihrer AK.

Auch beim Sälzerlauf, der eine Woche später bei eisigem Ostwind ausgetragen wurde, gingen die Drei unerschrocken an den Start und setzten nochmals einen drauf. Schultenkamp verbesserte sich um knapp 30 Sekunden auf 27:40 Minuten (6. AK), Rosental lief mit persönlicher Bestzeit ins Ziel (21:55 Min., 2. AK), während Jurisic ihre Bestzeit nochmals um 46 Sekunden toppte und mit 21:49 Minuten in die Top 10 des stark besetzten Damenfeldes lief. Auch sie sicherte sich Platz 2 in ihrer AK.