Neuigkeiten 2016


PinkPanthers auf dem Vormarsch

Vivien Seibel und Max Dudos tanzen sich in ihrem zweiten internationalen Turnierjahr nach guten World Cup Ergebnissen auf Platz 28 der Weltrangliste Rock `n´ Roll vor.

 

Mit der Einberufung im letzten Jahr wurden Vivien Seibel und Max Dudos 2016 zum festen Bestandteil der Deutschen Jugendnationalmannschaft Rock `n´ Roll. Nach den hervorragenden internationalen Turnierergebnissen im Frühjahr glänzten die jungen Rock `n´ Roller aus Lippstadt nun auch auf dem WorldCup in Polen, wo sie sich nach der 2. Qualifikationsrunde von 86 Teilnehmern am Ende den hervorragenden 36. Platz ertanzten. Auf der darauffolgenden Europameisterschaft, die in Zagreb (CRO) ausgetragen wurde, mussten sich Vivien & Max bereits in der Hoffnungsrunde geschlagen geben und die Meisterschaft als 27te beenden. Als frischgebackene Deutsche Meister der Schülerklasse traten die beiden dann die Reise nach Slowenien an, wo sie sich erneut über die Hoffnungsrunde für die 2. Runde empfahlen. Am Ende konnten die PinkPanthers den internationalen Vergleich in Ljubljana mit dem guten 39. Platz abschließen.


Der letzte Weltcup des Jahres sollte für Vivien Seibel und Max Dudos zum Höhepunkt der internationalen Saison werden. In Schaffhausen wollten die jungen Lippstädter endlich ihre Chance ergreifen und diesjährig erstmals ins Viertelfinale einziehen. Sie überzeugten das internationale Wertungsgericht mit ihren spritzigen und engagierten Darbietungen und blieben nach dem Hoffnungslauf auch in den darauffolgenden Runden auf Erfolgskurs. Mit dem Halbfinaleinzug machten die PinkPanthers dann die Überraschung in der Schweiz perfekt. Am Ende freuten sie sich mit dem 11. Platz nicht nur über ihre persönliche Bestleistung, sondern sie konnten auch weitere wichtige Ranglistenpunkte einfahren und sich so auf Rang 28 in der Weltrangliste vorschieben.


Der High Fly Cup

Mit der diesjährigen 25. Austragung des High Fly Cups setzte der RRC High Fly Dortmund eine schöne Tradition fort und lud zu einem Tanzwettbewerb der besonderen Art. Erstmalig wurde ein Rock `n´ Roll Turnier gemeinsam mit einer Veranstaltung des TNW / DTV durchgeführt.

 

 

 

 

Im Rahmen des Winter Dance Festivals 2016, ausgerichtet vom Tanzsportclub Dortmund und Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen, wurde das Jubiläumsturnier in das zweitägige Turniergeschehen des TNW eingebettet. Am Samstag gab es dann vor, zwischen und nach Standard- und Lateintanzrunden atemberaubenden Rock `n´ Roll zu sehen.

 

Eine neue Erfahrung auch für die Turnierpaare der RR PinkPanthers Lippstadt, die mit insgesamt 3 Rock `n´ Roll Paaren am Winter Dance Festival teilgenommen hatten. Neben den beeindruckenden sportlichen Leistungen der Konkurrenz hatten die Lippstädter vor allem mit dem schwierigen Boden zu kämpfen, der sich für den Rock `n´ Roll Tanzsport als zu glatt erwies. Kein Problem aber für Victoria Brannekemper & Jonah Thiele, die in Dortmund mit ihrer ersten Fußtechnikrunde einen erfolgreichen Einstand in die B-Klasse feiern konnten.


Vivien Seibel & Max Dudos, die jüngsten Lippstädter Teilnehmer, wurde das glatte Terrain am Ende zum Verhängnis. Bereits zu Beginn ihrer schwierigen Endrundenkür blieben sie nicht fehlerfrei. Bei ihren Höchstschwierigkeiten kam das erfolgsverwöhnte Tanzpaar dann fast zu Sturz und rutschte damit in der Endwertung der Rock `n´ Roll Schülerklasse auf Platz 3.


Für Nicole Richter und Stefan Penner, dem mitgereisten Juniorenpaar aus Lippstadt, sollte es ein schöner Jahresabschluss werden. Sie kamen mit den ungünstigen Bodenverhältnissen besser zurecht und überzeugten mit zwei fehlerfreien Runden das Wertungsgericht. Nach einer souveränen Finaldarbietung wurden sie im Endklassement dritte und holten damit einen weiteren Siegerpokal nach Lippstadt.


Danach wurde es für die PinkPanthers noch einmal spannend. Nach einer gelungenen Darbietung in der Fußtechnik stand für Brannekemper / Thiele nun die Akrobatikrunde auf dem Programm. Trotz anfänglicher Nervosität schafften sie die Runde ohne Grobfehler zu überstehen und konnten sich am Ende über Rang vier freuen.


Pink Panthers überzeugen in der Einsteigerklasse mit guten Leistungen

Die Rock `n´ Roller vom Lippstädter Turnverein 1848 e.V. folgten mit insgesamt sechs Nachwuchspaaren der Einladung zum Adventscup des RRC Number One Krefeld.

Die Breitensportpaare PinkPanthers RockinKids auf dem Adventscup in Krefeld (v. links): Annchristin Fischer & Tim Penner, Zoe Deutsch & Mathis Brockmann; Frederike Hilgenstock & Jan Luca Skrobol, Emily Seibel & David Birkert, Angelina Richter & Pattrick Müller, Lea Schmieder & Ben Blahut.

Die PinkPanthers machen auf dem Breitensportwettbewerb in Krefeld eine gute Figur.


Besonders Annchristin Fischer / Tim Penner konnten sich in der Kategorie Breitensport Schüler 1 gut in Szene setzen und sich auf dem untersten Treppchen platzieren.

 

Frederike Hilgenstock / Jan Luca Skrobol erreichten ebenfalls die Endrunden und wurden siebte von insgesamt 19 angetretenen Breitensportpaaren.

Emily Seibel / David Birkert konnten sich über die Hoffnungsrunden für die 2. Runde empfehlen und holten am Ende Rang 9 …


… ebenso Zoe Deutsch / Matthis Brockmann und Angelina Richter / Pattrick Müller, die nach dem Erreichen der Zwischenrunde im Endklassement die Plätze 11 & 14 belegen konnten.

Lea Schmieder / Ben Blahut kamen leider nicht über die Hoffnungsrunde hinaus und belegten zum Schluss Rang 18.

Auch die Turnierpaare zeigten auf dem darauffolgenden Sportturnier gute Leistungen und entschieden die ersten Plätze für sich.


Vor allem Nicole Richter und Stephan Penner konnten sich gegen in der Juniorenkonkurrenz durchsetzen und gewannen mit dem Adventscup ihr erstes Juniorenturnier.

… das Erinnerungsfoto mit den erfolgreichen Turnierpaaren der PinkPanthers auf dem Adventscup 2016 in Krefeld :-)

Download
Den kompletten Artikel finden Sie hier als PDF
02_HP Adventscup Krefeld.pdf
Adobe Acrobat Dokument 950.2 KB

Top-Ergebnisse in der NordCup-Serie 2016

Rock `n´ Roll: Die Pink Panthers vom Lippstädter Turnverein 1848 e. V. präsentieren sich auch im neuen Turnierjahr in guter Form. Nach dem ersten NorCup in Winsen stand in Krefeld der zweite Vergleich der Turnierserie auf dem Programm.

 

 

 

 

 

 

Vivien Seibel / Max Dudos gewannen in der Kategorie Schülerklasse nun auch das zweite Turnier der laufenden NordCup-Serie. Nicole Richter / Stefan Penner holten nach ihrem Aufstieg in die Juniorenklasse mit den Rängen 4 und 5 gleich zwei weitere Top-Platzierungen für die Pink Panthers nach Lippstadt.

Knapp 50 Norddeutsche Paare folgten der Einladung des RRC Number One Krefeld zum zweiten Nord Cup-Turnier der Saison. Die PinkPanthers vom Lippstädter Turnverein 1848 e.V. waren mit zwei Paaren in zwei Startklassen auf dem zweiten NordCup des laufenden Turnierjahres vertreten. Wie bereits in Winsen, konnten Lippstadts Rock`n´Roller nun auch in Krefeld mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen und einen guten Saisonstart abliefern. Nachdem bei dem Schülerpaar zuvor alles nach Plan gelaufen war, überraschten Nicole Richter / Stefan Penner mit dem zweiten Platz in der Zwischenwertung in der Junioren-Vorrunde und empfahlen sich damit souverän für die Finalrunden. Vivien Seibel / Max Dudos überzeugten mit ihrem neuen Programm und ließen den Vorrundenzweiten nach ihrer Darbietung klar hinter sich. Den Sieg bereits in Lippstädter Hand wartete das Duo nun gespannt auf den Auftritt ihrer Vereinskollegen. Nach einem guten Start konnte das junge Juniorenpaar ihre Endrundenkür leider nicht ganzfehlerfrei beenden und wurden am Ende fünfte.

Somit konnten die PinkPanthers mit Vivien Seibel / Max Dudos und Nicole Richter / Stefan Penner auf den ersten beiden NordCups mit guten Ergebnissen glänzen und platzieren sich nun in der aktuellen Nordcuprangliste auf den Rängen 1 und 4.

 


Pink Panthers überraschen in der Einsteigerklasse mit dem 1. Platz

Stolze PinkPanthers RockinKids mit Urkunde:

v. hi. rechts: Lea Schmieder, Annchristin Fischer, Tim Penner, 2 Fans :), Mathis Brockmann;

v. vo links: Frederike Hilgenstock, Angelina Richter, Emily Seibel, Zoe deutsch, Jan Luca Skrobol & Pattrick Müller - es fehlen: Ben Blahut & David Birkert.

Die Rock `n´ Roller vom Lippstädter Turnverein 1848 e.V. folgten mit insgesamt sechs Nachwuchspaaren der Einladung des RRC im TUS 06 Anröchte zum 1. Westfälischen Eichencup.

Besonders Annchristin Fischer / Tim Penner konnten sich auf ihrem ersten Breitensportwettkampf gut in Szene setzen und gewannen die Konkurrenz.

Frederike Hilgenstock / Jan Luca Skrobol erreichten ebenfalls die Endrunden und wurden siebte von insgesamt 25 angetretenen Breitensportpaaren.

Lea Schmieder / Ben Blahut konnten sich über die Hoffnungsrunden für die 2. Runde empfehlen und belegten am Ende Rang 16.


… ebenso Zoe Deutsch / Matthis Brockmann, die Platz 17 erreichten.

 


Emily Seibel / David Birkert und Angelina Richter / Pattrick Müller kamen leider nicht über die Hoffnungsrunde hinaus und belegten zum Schluss die Plätze 18 und 22.

Auch die Turnierschüler zeigten auf dem darauffolgenden Sportturnier gute Leistungen und entschieden die ersten Plätze für sich.

 

Vivien Seibel / Max Dudos holten den Sieg, vor Nicole Richter / Stephan Penner, die auf Platz 2 in der Schülerklasse landeten

In den Seniorenklassen gewannen Jeniffer Schitz / Maxim Penner ihr erstes C-Turnier.


Am Ende noch das Siegerfoto mit den erfolgreichen Paaren der PinkPanthers!

Download
Den kompletten Artikel finden Sie hier als PDF.
PinkPanthers Eichencup.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Rock’n’ Roller Deutsche Meister

Ein weiterer Meilenstein in der Vereinsgeschichte: Vivien Seibel und Max Dudos holen nach Jennifer Schitz und Maxim Penner zum zweiten Mal in Folge einen Deutschen Meistertitel für die Pink Panthers im Rock `n’ Roll nach Lippstadt.

In einem hochklassigen Finale der Schüler wurden Vivien Seibel/Max Dudos in Königs Wusterhausen ihrer Favoritenrolle gerecht und krönen ihre herausragende Turniersaison mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2016.

Nach dem Titelgewinn von Schitz und Penner in 2015 bei den Junioren holen die Pink Panthers vom Lippstädter Turnverein 1848 e.V. nun auch den Deutschen Meistertitel der Schüler nach Lippstadt.

 

Vivien Seibel und Max Dudos waren als Führende der Deutschen Rangliste angereist, nachdem sie bereits auf den vorangegangenen Ranglistenturnieren den direkten Vergleich mit der deutschen Schülerkonkurrenz für sich entschieden hatten. Schon in der Vorrunde zeigten beide eine überzeugende, nahezu fehlerfreie Darbietung und entschieden damit die erste Runde knapp für sich. Nach dem Vorrundengewinn durften die jungen Lippstädter im Finale dann als Letze ihr Können zeigen. Mit dem Einsetzen der Musik jedoch fiel alle Anspannung von den Schultern und das junge Tanzpaar startete seine furiose Darbietung. Vivien und Max blieben konzentriert, flogennförmlich durch das schwierige Programm und überzeugten das gesamte Wertungsgericht mit ihrem fehlerlos vorgetragenen ausdruckstarken Tanz. Alle Juroren belohnten den gelungenen Vortrag mit dem 1. Platz und somit konnten sich Vivien und Max mit deutlichem Vorsprung an die Spitze des Feldes schieben.
Mit der Goldmedaille erreichten Vivien Seibel und Max Dudos die bisher beste Platzierung in der Schülerklasse auf einer Deutschen Meisterschaft für Lippstadt.

 

                              "Lippstadt am Sonntag, 26.06.2016"

Download
"Lippstadt am Sonntag, 26.06.2016"
Seibel Dudos Deutsche Meister.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Doppelsieg in Duisburg

Die Pink Panthers vom Lippstädter Turnverein 1848 e. V. präsentieren sich auch nach der Winterpause in bestechender Form. Vivien Seibel / Max Dudos gewinnen in ihrer Kategorie das vierte Turnier der NordCup-Serie. Mit Nicole Richter / Stefan Penner auf Rang 2 stehen gleich zwei Paare der Pink Panthers auf dem Siegerpodest der Schülerklasse. Jennifer Schitz / Maxim Penner in der C-Klasse verfehlen mit dem 9. Rang das C-Klassenfinale knapp.

Knapp 60 Norddeutsche Paare folgten der Einladung des  RRC Golden Fifties Duisburg zum vierten Nord Cup-Turnier der Saison. Die PinkPanthers vom Lippstädter Turnverein 1848 e.V. waren mit drei Paaren in zwei Startklassen auf dem ersten Wettkampf des Jahres vertreten. Erneut konnten Lippstadts Rock`n´Roller mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen und einen guten Saisonauftakt abliefern.

 

 

 

 

 

 

Während bei den Schülerpaaren in den Vorrunden alles nach Plan lief, wurde Jennifer Schitz / Maxim Penner in der C-Klasse eine kleine Unsicherheit im ersten Akrobatikausgang zum Verhängnis. Diese wurde vom Wertungsgericht als Grobfehler äußerst hart bestraft und so mussten sie sich am Ende mit dem zweiten Anschlussplatz an die C-Klassenendrunde zufriedengeben.

Anders Vivien Seibel & Max Dudos und Nicole Richter & Stefan Penner, die sich aus den Reihen der PinkPanthers nach den Vorrunden auf 1 und 3 platzieren und sich somit souverän für das Schülerfinale empfehlen konnten. Nicole Richter & Stefan Penner überzeugten mit ihrem neuen Programm und ließen den Vorrundenzweiten nach ihrer Darbietung hinter sich.

 

 

Den Sieg bereits in Lippstädter Hand wartete das Duo gespannt auf den Auftritt ihrer Vereinskollegen, die als Führende im Finale als letzte auf die Fläche gehen sollten. Am Ende wurden Vivien Seibel & Max Dudos ihrer Favoritenrolle gerecht und verteidigten mit ihrem finalen Auftritt ihre Führung erfolgreich. Verdient holten die Pink Panthers ihren ersten Doppelsieg nach Lippstadt und bauten damit ihren Vorsprung in der Nordcuprangliste auf 19 Punkte aus.


Pink Panthers bei der Maus zu Gast

Vivien Seibel und Max Dudos besuchen die Maus und den Elefanten in Köln


In der 24. Folge von „Frag doch mal die Maus“ waren auch zwei Kinder aus Lippstadt zu Gast. Die Rock `n´ Roller Vivien Seibel & Max Dudos vom Lippstädter Turnverein 1848 e.V. traten dort als Könnerkinder auf.

 

In der bekannten Quiz-Sendung des WDR, die von Eckard von Hirschhausen moderiert wird, spielen sechs Prominente in zwei Teams um 25.000 Euro für einen wohltätigen Zweck. Die Aufzeichnung dauerte insgesamt zwei Tage und begann mit am ersten Tag mit mehreren Proben. Bei der Generalprobe wurde schon fleißig gedreht und die ein oder andere Korrektur vorgenommen.

Am nächsten Tag war es dann so weit, der Tag der Aufzeichnung war gekommen. Um 12 Uhr trafen sich alle Mitwirkenden, um sich kennenzulernen.

 

Danach ging es zu einem gemeinsamen Mittagessen und um 15 Uhr hieß es schon „… ab in die Maske“. Mit Beginn der Aufzeichnung war es an der Zeit sich aufzuwärmen und sich auf die Tanzeinlage vorzubereiten. Schließlich war der große Auftritt für Vivien und Max gekommen …

 

Danach war klar, dass das nächste Prominentenspiel irgendetwas mit Rock `n´ Roll zu tun haben musste!

 

Wie es ausging und welche Aufgabe die prominenten Teams zu bewältigen hatten, zeigte die Sendung am 09.04.2016, die ab 20.15 Uhr im Hauptabendprogramm der ARD ausgestrahlt wurde.

Hast du die Sendung verpasst, oder möchtest diese noch einmal sehen? Kein Problem, wähle einen der folgenden links:

 

http://www.wdrmaus.de/extras/fragdochmal.php5

 

http://www.daserste.de/unterhaltung/quiz-show/frag-doch-mal-die-maus/videos/die-sendung-vom-9-april-2016-100.html


Vivien Seibel und Max Dudos sind "Sportler des Jahres"

Eine große Überraschung erwartete die jungen Sportler bei der diesjährigen Sportlerehrung der Stadt Lippstadt im Stadttheater: das Schülertanzpaar Vivien Seibel und Max Dudos ist Sportler / Sportlerin / Mannschaft  des Jahres der Stadt Lippstadt 2016, ein mit 500 Euro dotierter Sonderpreis der Sparkasse Lippstadt. 

Das Rock`n`Roll-Tanzpaar der "Pink Panthers" aus der Tanzsportabteilung des LTV freut sich über die Auszeichnung, die der Lohn für ihre hervorragenden nationalen und internationalen Ergebnisse ist.

Mit Erreichen des Halbfinals und Platz 12 bei der Europameisterschaft in Italien und dem Erreichen des Viertelfinals und Platz 21 bei der Weltmeisterschaft in Frankreich  erreichten sie ebenfalls herausragende Ergebnisse.

Nicht zu vergessen ist auch der viermalige Einsatz in der Nationalmannschaft, die sie jeweils als bestes deutsches Paar beschlossen.